Donnerstag, 28. Juni 2012

1 Baumstamm, 3 Brüder......

..... und 2 Nähte!

Das Spielen der Jungs in der Natur vor dem Kasteel war, Montag abend, so nett, dass ich einige Fotos schießen musste. Es ist selten, dass sie alle 3 etwas finden, was Spaß macht. Diesmal waren es Baumstämme und große Steine. Die Steine und Baumstämme, wurden hin und her getragen. Alle 3 sehr stark und immer wissend was sie wollen. Manchmal allein, oder zu zweit. Angestrengt haben sie sich und glücklich waren sie. Bis zu dem Zeitpunkt, wo Isaac einen der Baumstämme zu Boden legte und dieser hinten nochmals hochging.

2 ganz Starke
Leider, war gerade zu dieser Sekunde Constantin angekommen und wollte noch mithelfen, hat den Baumstamm ins Gesicht bekommen und ich mit seinen kleinen Zähnchen das Gewebe unter der Lippe durchgebissen. Ich war ca. eineinhalb Meter entfernt, doch zu spät! Schreie, Blut und Panik kam auf. Ich lief mit Contantin in den Armen bis zum Kasteel zurück sah, dass eine meiner Nachbarinnen da war und bat sie Constantin festzuhalten, damit ich schnell den Wagen holen könne. Isaac, Elias und Cyra liefen uns nach und schnell gab ich Marie-Louise die Verantwortung mit ihren Brüdern im Haus zu bleiben. Zum Glück war sie da!

Unsere sozusagen "Oma"-Nachbarin hat kurzerhand entschlossen mitzufahren, da Erik diesen Abend spät war. Unser Pünktchen liebt diese Frau und verbringt jeden Dienstag Vormittag mit ihr zum Spielen. Im Auto war er ganz still und hat die Fahrt geduldig ertragen. Zum Glück brauchen wir nicht lange ins Krankenhaus.

Die Erste Hilfe heißt in Niederländisch "spoedhulp" was eigentlich "schnelle Hilfe" bedeutet. Davon haben wir leider nichts bemerkt, was Constantin nicht störte, der wollte eh lieber nach Hause. Das Team war sehr freundlich und haben mit viel Geduld Constantin unter der Lippe genäht. Ihn festzuhalten war eine Kunst, er war sehr tapfer und so konnten die Nähte gut platziert werden. Fast fertig war auch schon Erik da. Was immer sehr gut tut, ihn um mich zu haben.
unser kleiner lädierter Klavierspieler

So ein kleiner Körper heilt zum Glück sehr schnell und im Laufe seines Lebens wird man wahrscheinlich nichts mehr davon sehen. Unser armes kleines Pünktchen.

Thanks for being at the Hospital Darling! Bedankt voor de hulp "Oma"!

Mittwoch, 27. Juni 2012

Wenn eine Familie....

..... Essen geht!

Sollte einiges beachtet werden. Speißekarte, Umfeld, Preis, Größe, schick oder nicht, vielleicht mit einer Spielgelegenheit usw. Bevor wir vor ein bisschen mehr als einem Jahr nach 's-Hertogenbosch zogen ist uns ein Restaurant, "DE ROTONDE aufgefallen.

Den Kindern gefällt es und Meneer van Duin und ich sind sehr glücklich, denn:

Speißekarte, sehr gut!

Umfeld, schön und sehr Kinderlieb!

Preis, passt für die Niederlande, doch mich haut es noch immer aus den Schuhn wenn ich die Rechnung sehe. (da würd ich lieber einen Flug hin und zurück nach Wien buchen.) Doch wir sind ja auch zu  sechst unterwegs!

Größe = Wunderbar

Schick oder nicht, sehr schick!

Spielgelegenheit, einmalig mit großem Spielplatz für jedes Alter!

 Eingangsbereich

das mag ich gern

immer wieder schöne Dekorationen

oh, ein sooooo guter Salat....

.... und erst der Nachtisch!

wir sind glücklich

Die Kinder lieben es hier Essen zu gehen, was nicht oft vor kommt, sondern immer ein "Zuckerl" ist. Sie sind nur bei Tisch zu finden wenn das Essen da ist. Davor und danach tummeln sie sich herum. Jeder hat immer andere Ideen. Die Freundlichkeit Kinder gegenüber hier in den Niederlanden ist sehr groß.

Meneer van Duin, weiß zu verwöhnen und wir genießen!

Montag, 25. Juni 2012

Grüne Daumen.....


..... und das x 4!

Constantin ist immer mit einer Schaufel auf der Terrasse unterwegs. Er buddelt wo auch immer er kann, ob es mit passt oder nicht! Vielleicht wir er ja mal Gärtner. Elias gesellt sich dann auch gerne dazu und arbeitet angestrengt mit.

Diesmal war das Projekt unsere neue Clematis zu pflanzen und ich hatte die Idee 3 Steine der Terrasse zu entfernen und die Clematis in die Erde zu setzen. Ich erwartete eine Betonplatte unter dem Sand, doch da war nichts. Gut zu wissen für meinem Apfelbaum und Flieder, die im Moment in großen Blumentöpfen stehen.

eine Schaufel...

.....mehr braucht Constantin nicht

die Clematis wird eingegraben

die letzten Handgriffe

Bis jetzt hat Constantin jeden Tag an der Clematis gearbeitet. Enteder er gräbt ein Loch, oder er fegt mit seinem Besen die Erde zurück. So ein Kind = Praktisch!

It was fun to work with the two, Darling.

Donnerstag, 21. Juni 2012

Unser Sommer-Urlaub-Geburtstagskind.....


.... feiert vor!

Na, dass war ein Morgen für unseren kleinen Elias. Er liebt es sich in Aufmerksamkeit zu baden. Normalerweise tut er denn ganzen Tag lang einiges um soviel Aufmerksamkeit wie nur möglich zu erhalten und heute hat er es in vollen Zügen genossen in der Schule gefeiert zu werden.  Es war wunderschön ihn in der Runde seiner Schulkameraden, die ihn alle hochleben lassen, zu sehen.

glücklicher Elias

Elias genießt

die Zwei van Duin's schauen dem Dritten zu

video


Constantin ganz fasziniert
video


eine Wunderkerze für das Geburtstagskind

selbstgemachte Geschenke

"little cakes"

Lollies

werden bewundert

Geburtstagsschätze
Die Kinder haben viel gesungen, Geschenke verteilt. Elias hat dann die "little cakes" und Lollies hergezaubert und alle haben sich gefreut und gemeinsam weiter gefeiert. Es war so schön für mich einen glücklichen kleinen Jungen zu sehen, der groß gefeiert wurde.

Sein wahrer Geburtstag ist Ende Juli und jeden Tag erinnert er uns daran das es bald ist!

Darling, it was so nice that you could bring Elias to school today and stayed for his special time!

Mittwoch, 20. Juni 2012

Holunderblüten, Pilates......


..... Cousine, WHAT A MiSS, Radfahren & little Cakes!

Was für ein Tag! Ich bin so müde, aber so glücklich alles auf meiner Liste geschafft zu haben und sogar ein wenig mehr.

Mittwoch ist mein Steffi-Plaudern-Spazieren-Nähen-Vormittag. Oh wie lieben wir es Zeit zusammen in der Deutschen Sprache zu verbringen. Heute kam Steffi zu mir und wir haben Holunderblüten gesammelt, später mit Barbara Becker Pilates gemacht und dann fröhlich mit einer Kohlrabi, hier in den Niederlanden kaum zu bekommen, auf der Terrasse geplaudert. Nett war es, so nett!

Holunderblüten...

...Wasser...

...Zitrone, Zitronensäure und 24 Stunden warten

Zu meiner Überraschung, hab ich nach zehn Jahren mit meiner Cousine Miss Becej gesprochen. So aufregend sich auch wieder zu sehen und sich so Nahe zu fühlen. Dank Skype ist alles möglich. Ach, wie würde ich sie doch gerne in meine Arme schließen, doch die Vojvodina ist noch weiter entfernt als Wien. Doch bald, bald werden wir und wieder in die Arme schließen können und alle anderen Verwandten sehen.

Pünktchen & Prince Charming Pilates

und noch eine Pünktchen-Übung

Nachdem sich alle Kinder beschäftigt hatten und Pünktchen ins Träumeland entschwunden ist, konnte ich arbeiten. Eine für mich ganz besondere Zeit. Ich liebe es an Bestellungen für WHAT A MiSS zu arbeiten. Elias nicht von meiner Seite weichend, denn sobald Constantin wieder wach ist, fahren wir sein ersehntes Fussballheft holen. Was der kleine Mann nicht weiß, wir werden mit dem Rad fahren!

Pünktchen noch immer eifrig

Cyra ist immer dabei!

oh, oh noch eine letzte Pünktchen-Fußübung

 16 km hin und her für ein Fussballheft! Elias ist geradelt wie ein Champion und Constantin, immer wieder auf Tiere und die Natur deutend, versüßt mir so eine Strampelfahrt. Ich bin froh, dass die Kinder hier am Fahrrad vorne sitzen, so sind wunderbare Gespräche möglich.

Wieder zurück, schnell Schinkenfleckern gemacht und die "little Cakes" für die Klasse von Elias morgen. Unser Sommer-Urlaubs-Geburtstagskind ist schon sehr aufgeregt!



Jetzt fahren wir noch schnell ein Paket mit einem Geschenk wegbringen und dann? Meine Anykam würde sagen: " Hörst Du, Dein Bett ruft schon! " Alexandra, ich warte, wann kommst  Du, die Nacht ist nicht mehr lang!"

Schöne Träume!

Revue...

..... der 8. Klasse

Diese Monat ist ein Abschiedsmonat! Ganz besonders für Marie-Louise die wiedereinmal Schule wechselt. In den letzten 3 Jahren hat sie 3 verschiedene Schulen besucht. Für sie und ihre Klassenkameraden ist es ein Wechsel in die höhere Schule. In den Niederlanden besuchen die Kinder 8 Jahre lang die Grundschule und wechseln dann mit 12 Jahren. Zum Abschied ihrer Klasse und anderen 8ten Klassen haben sich die Schüler eine Revue der Klassenjahre ausgedacht. Es war spannend zuzusehen und natürlich auch ein klein wenig mitzufiebern. Auch war es Pünktchens erster Theaterbesuch.

ein kleines Tänzchen gefällig?

Pünktchen, ganz fasziniert

gut gemacht!

Erfrischungen werden Brüderlich geteilt

und auch Schwesterlich!
noch einige Lobeshymnen


auf der Suche...

ausrasten, wie lange noch?


Blumen und Süßigkeiten für die Darsteller


eine große Liebe

Ganz besonders schön fand ich es, dass jedes einzelne Kind verabschiedet wurde mit ganz persönlichen Worten. Unser großes / kleines Mädchen würde mit den Worten verabschiedet, dass sie eine wahre Künstlerin ist. Ein Sprachtalent, dass in drei Sprachen nicht nur sprechen, sondern auch lesen und schreiben kann. Aus irgendeinem Grund wollte man ihr auch noch für ihr Französisch loben, doch da hat sie ganz süß und in ihrer Art schüchtern gesagt, dass sie außer ein paar Worten kein Französisch spricht. So ein tolles Mädchen! Oh, ich liebe sie!!!!!!!!!!

Darling, we just have the best girl ever!

Dienstag, 19. Juni 2012

Vatertag......


......für Meneer van Duin 

In den Niederlanden war letzten Sonntag Vatertag. Elias und Isaac haben "Knuffel" für Meneer van Duin gebastelt. Eine Schleife mit zwei Handflächen dran. Dazu gab es Herzen auf seinem Teller, Kuchen, guten Toast viele Küsse und einen Ausflug mit einer MV Agusta Brutale und ein Nachmittag gefüllt mit Motor GP. Herz was willst Du mehr!

"Knuffel"

6 Hände

Knuffel und noch mehr Hände

eine echte Umarmung = Knuffel

Constantins Geschenk


liebste Süßigkeiten = Gummizeug
We all hope that enjoyed your Fathersday. I am so very thankful for you, the father of our children. They just love and admire you. Thanks for being there for all four. Loving them and making them feel special!