Sonntag, 24. Juli 2016

3 Jahre.......


......unser Sommerbaby!

Dieses bezaubernde und verzaubernde, süßes, goldiges, singend-blondes, kleines, meines/unseres geliebtes Mädchen, feiert heute Geburtstag! 

video

Meine kleine Helferin, Krankenschwester, Einkaufspartnerin und Gartenhilfe begleitet mich auf Schritt und Tritt. Es ist eine Wonne mir Ihr den Tag zu verbringen und sie weiß mir immer etwas neues zu zeigen.


Ich liebe es und ich liebe sie!

Sie beobachtet alles und hat immer eine Lösung. Sieht sie das jemand verletzt ist holt sie entweder einen "Icepack" aus dem Gefrierfach oder ein Pflaster. Sieht sie, dass etwas ausgeschüttet wurde verschwindet sie kurz und kommt mit einem Tuch zurück. Sind wir vom Einkaufen zurück, beginnt sie mit einräumen. Wenn wir auf der Terrasse arbeiten holt sie die Handschuhe, Schaufel, oder sonst etwas was sie meint gebraucht zu werden. Es scheint, dass sie immer mit den Gedanken dabei ist und etwas Gutes tun möchte. Braucht unsere Hündin neues Futter oder Wasser macht sie das auch ganz selbständig. Ich bin manchmal sehr erstaunt, was sie alles sieht und wie sie kombiniert.


Sie hat eine große Liebe für Bücher und Vorlesen. Wir finden immer einen Moment um gemeinsam in die Welt der Geschichten zu tauchen. Es ist so angenehm und schön, mit ihr auf der Couch zu sitzen und für eine viertel Stunde auf diese Weise zu ruhen, bis es wieder weitergeht.


Mein einziges Schnullerkind hat mit zweieinhalb Jahren beschlossen auf die Toilette. Weiß ganz genau welche Schuhe sie kaufen möchte und welche Kleider sie anziehen will. Am liebsten trägt sie ihr Haar offen und ist mit Tasche und Sonnenbrille bereit um "aus"zugehen. Ob am Fahrrad, im Auto oder wenn ich arbeite, sie hat immer ein Lied auf den Lippen und singt so süß, dass ich keinen Ton verpassen möchte.

Unserer Sommerbaby bringt soviel sonnige wärme in unser Haus. Es ist wahrhaftig eine Wonne! Sie ist ein wunderbares Kind und jeder, aber auch wirklich jeder Tag ist eine Freude!


Alles Gute zum Geburtstag meine liebe Vienne! 

Mittwoch, 6. Juli 2016

Zuckerfest,........

.........das Ende vom Ramadan

Ein Wohnzimmer in einem sehr gepflegten Haus. Frauen in schöne Kleider gehüllt, ihr Haupt verhüllt, die Kinder zum Teil in traditionellem Gewand, es duftet nach süßem marokkanischen Tee. Wunderbare Süßspeisen werden gereicht, es wird viel Miteinander gesprochen und wenn ich nicht wüsste wo ich bin, würde ich meinen irgendwo im Orient zu sitzen. Ich genieße diese Atmosphäre und bin dankbar eingeladen zu sein. Wir feiern das Zuckerfest, der Fastenmonat Ramadan ist zu Ende und wir alle zum Teil auch die größeren Kinder haben gefastet. Ja, ich habe es wieder getan. Letzes Jahr habe ich jeden Tag der 30 Tage des Fastenmonat Ramadan beschrieben (Nachzulesen in http://happythirtydays.blogspot.nl ). Diesmal, nicht. Meine WHAT A MiSS und die Kinder halten mich im Moment sehr auf Trapp.

Tausend Löcher Pfannkuchen, herrlicher Tee und viele köstliche Süßspeisen
Die Kinder wurden mit Süßem beschenkt. Vienne traute ihren Augen nicht und war ganz vertieft in ihren Reichtum an Süßigkeiten. Alle älteren Kinder haben aus dem Koran rezitert  den Surat Al Bayyinah ( Sure Nr. 98), natürlich in arabisch. Sie wurden mit Münzen beschenkt und ich staunte nur so über den Eifer und die länge der aufgesagten Verse. Natürlich verstand ich kein Wort. Arabisch war die Sprache der Erwachsenen, die Kinder sprachen Niederländisch miteinander. Oft hat man mir zugeflüstert um was es geht. 

Fasziniert hat es mich was für eine Achtung und Ehrerbietung die erwachsenen Söhne ihrer Mutter entgegen brachten. Ich sah, wie einer der Söhne sich vor ihr verbeugt und ihr die Hände küsste. Andere küssten ihr Haupt. Diese Frau hat mich fasziniert mit ihren Henna gefärbten Fingernägeln und ihren Tätowierungen im Gesicht.

Dieses besondere Fasten ist unbeschreiblich Kraft gebend. Ich hatte soviel Energie, mehr als sonst und bin mehr mit meinem Inneren vereint. Mehr Zeit brachte es mir auch komisch, aber wahr. Sich nichts in den Mund zu schieben, bringt auch immer weniger verlangen.

Jeden Tag erst kurz nach 22 Uhr essen und trinken zu können. Die Nahrungsaufnahme wird zelebriert und absolut genossen. Irgendwie auch sehr nett, ganz alleine zu Essen und sich Zeit zu nehmen mit einer großen Portion Ruhe. Ich habe nur einmal gegessen und getrunken und dann 22 Stunden lang nicht.

Sure 97, 98 und 99
Der Koran ist ein neues Buch auf dem Stapel neben meinem Bett. Ich kann nur sagen, sehr interessant! Was mich dieses mal sehr interessiert hat, im Ramadan, war die "Nacht der Engel". Meine Freundinnen hatten mir davon erzählt. Ich wollte so gerne diese besondere Nacht bewusst erleben.

Al-Qadr - Die "Nacht der Bestimmung", oder "Die Macht". 97 Sure

Geoffenbart zu Mekka

Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen

Siehe, Wir haben ihn in er Nacht al-Qadr geoffenbart. 
Und was lehr dich wissen, was die Nacht al-Qadr ist?
Die Nacht al-Qadr ist besser als tausend Monde.
Hinabsteigen die Engel und der Geist in ihr mit ihres Herrn Erlaubnis zu jeglichem Geheiß.
Frieden ist sie bis zum Aufgang der Morgenröte.

In der Nacht al-Qadr, (der Allmacht, oder Herrlichkeit) brachte Gabriel des Koran aus dem siebenten Himmel hernieder. Sie ist eine der letzten fünf ungeradenen Nächte des Monats Ramadan.

Muslime verbringen jene Nacht in gemeinsamen Andachten und Bittgebeten. 

An all meine Freunde, die sich jetzt Fragen, "Wird sie jetzt zum Islam übertreten und die Schahada öffentlich in einer Moschee aufsagen?" "Nein, meine Lieben, dass werde ich  nicht!"

Ich bin eine glückliche Christin!