Montag, 15. Juli 2013

Freunde sehen.....

... in Wien!

3 Tage Wien sind ein wahres und großartiges Geschenk für mich. Familie, Freunde und Bekannte sehen, die ganze liebe Zeit, und durch "mein" Wien schlendern so wie es mir gefällt. Einzigartig! Ich hatte einiges geplant, wie immer zu viel, vor allem wollte ich neben dem "Gesichter schau`n" auch noch einiges gutes Essen, nach dem mir so gelüstet!
 
Mit Schwangerschaftsbauch hat Frau so manche Vorteile, die Frau sich zu eigen machen sollte. So bekommt Frau fast immer einen Sitzplatz, besonders bei meinem Lächeln. Ich kann nur sagen, diese Sitzplätze hab ich gebraucht. Nach vielen Stunden gehen, war ich meistens fix und fertig und wollte trotzdem noch weiter. So hab ich mir Wien zum Beispiel, nicht ganz freiwillig, mit der Autobuslinie der 4A angeschaut. Ganz allein aus dem Grund, da ich nicht mehr hoch kam und so, bei der Fahrt, Kraft für später gesammelt habe. Die mir dann noch einen guten Ohrenschmaus bereitet hat, ich sage nur Anna Netrebko!

schon lange nicht mehr gesehen!

herrlich gut so ein Blunzengröstl!

mein Lieblings-Stadtheuriger!

Hofburg

die Wiener-Fiaker

Birgit & Marlise

meine liebe Bettina

schön, Dich gesehen zu haben! Danke, für die Kirschen!

seit über 10 Jahren nicht gesehen!

eine ganz tolle Fotographin, ich liebe Deine Fotos!

ein paar Frauen in schöner Umgebung

Rathausturm
 

Naturhistorisches Museeum

die Rosen des Volksgarten
wunderschönes Detail


roter Koffer, der mich den ganzen Samstag begleitet hat und meine Schwestern

jetzt bin ich zu Hause!


Der Blick der Sisi

Burgtheater

Bundeskanzleramt

so schön kann man wohnen!
Dachfenster eines alten Hauses

Jugendstil am Naschmarkt

meine Süße beim kühlen der Beine im Rathauspark

ja, ich auch bitte!

an diesem Brunnen hab ich schon als Kind gespielt!

das Dach des Parlaments
Die Innere Stadt und das Servitenviertel sind mir am aller liebsten. So, hab ich auch bei meiner Lieblingsblumen Frau, auf ein kleines Plauscherl, halt gemacht, in meinem früheren Spar-Gourmet eingekauft und bin durch die kleinen Gasserln gelaufen.
 
Im Volksgarten habe ich in meinen Wiener Kinderjahren und auch später immer sehr viel Zeit verbracht. Die Kaiserin Elisabeth war eine der Hauptpersonen um die sich meine Jugend gedreht hat, nicht ein Popstar, oder Filmschauspieler. Meine Mutter konnte stundenlang über Sisi und das Kaiserhaus erzählen. In diesem wunderschönen Garten hab ich Hausaufgaben geschrieben, Vokabel und mehr gelernt, mich Sonnen lassen und viel über mein Leben nachgedacht und wie es einmal sein wird und wie ich es lenken und gestalten kann. Später hab ich mit meinen Kindern hier gespielt und sie an meinem "Alexandra-Leben" teilhaben lassen.
 
Wien ist mein Platz und ich habe sehr viele schöne Seiten der Welt gesehen. Im Moment bin ich absolut gesegnet, in den Niederlanden, sehr schön zu wohnen, trotzdem würde ich jederzeit wieder zurück kommen, den da komm ich her und ich möchte ich sein!

meine Fee und Gastgeberin

Kommentare:

  1. Danke fürs Teilhabenlassen. Schöne Zusammenfassung. Tolle Pix.

    War nett, dich nach so langer Zeit wieder in "echt" gesehen zu haben.

    Dank FB sowie deines Blogs bleibt man ja zumindest ge-updated.

    Gruß, Franz.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mich auch sehr gefreut Franz. War wirklich schön, nach all den Jahren! Lieben Gruß aus den Niederlanden.

    AntwortenLöschen